Dnjepr-Schwarzmeer-Kreuzfahrt, Kiew - Odessa

12-Tage-Fluss-Kreuzfahrt: Kiew - Karnev - Kremenchuk - Zaporoshje - Kherson - Krim: Sevastopol - (Jalta) - Odessa - oder umgekehrt

Die Highlights der Reise

Dnjepr-Schwarzmeer-Kreuzfahrt zwischen Kiew und Odessa
  • Zwölftägige Flusskreuzfahrt ab/bis Kiew nach/von Odessa
  • auf dem Dnjepr bis zur/ von der Mündung bei Cherson
  • auf die Krim mit Stopps in Sevastopol (und Jalta)
  • über das Schwarze Meer nach/von Odessa
  • viele Ausflüge bereits im Preis inkludiert
  • entspannte Atmosphäre an Bord

Reiseverlauf A

1. Tag: Anreise - Kiew A

Küstenpanoroma auf der Krim, Ukraine

Willkommen in Kiew! Nach der Ankunft erfolgt der Transfer zur Einschiffung auf die MS Dnieper Princess. Kapitänscocktail und Abendessen an Bord.

2. Tag: Kiew FMA

Kiew ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt der Ukraine. Eine Übersichtsrundfahrt wird uns mit dem historischen Teil der Stadt bekannt machen, in dem die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Denkmäler stehen. Dieser Stadtteil liegt auf sieben Hügeln am rechten Ufer des Dnepr.

Die Rundfahrt beginnt im unteren Teil der Stadt Podol, in dem sich der Binnenhafen befindet. Weiter geht die Fahrt über die Kreschtschatik-Straße - die Hauptstraße der Stadt. Außerdem sehen wir die Michael-Kathedrale mit ihrer goldenen Kuppel, die Andreas-Kirche, die Sophien Kathedrale, das Nationale Theater für Oper und Ballett und die Nationale Schevchenko-Universität. Im Anschluss besuchen wir die Perle des Architektur- Ensembles von Kiew: die Wladimir-Kathedrale.

Nachmittags dann Gelegenheit an einem optionalen Ausflug zum Freilichtmuseum teilzunehmen. Abends wird die Bootsrundfahrt "Kiew bei Nacht" inkl. Folklore-Show angeboten.

3. Tag: Kiew FMA, Abfahrt: ca. 22.00 Uhr

Die Kiewo-Petschersk-Lawra in Kiew

Der heutige Tag steht für individuelle Aktivitäten zur Verfügung. Möglichkeit der Teilnahme an einem der angebotenen optionalen Ausflüge "Besichtigung des Höhlenklosters" oder "Konzert des Ukrainischen Nationalchors". In der Nacht heißt es dann ‘Leinen los’ für die MS Dnieper Princess.

4. Tag: Kaniv FMA Ankunft: ca. 08:30 Uhr; Abfahrt: ca. 13:30 Uhr

Während des Frühstücks erreicht die MS Dnieper Princess Kaniv. Nach dem die Leinen wieder fest gemacht wurden, starten wir bereits, um uns auf die Spuren von Taras Shevchenko zu machen. Die Geschichte der Stadt ist eng mit dem berühmten Lyriker verbunden, dies zeigen viele Gedenkstätten in der Stadt: "Das Shevchenko Grab" auf dem Tarasow Berg (1925), das literarische Museum (1939) und das Denkmal (1939). Um auf den Berg zu steigen, auf dem sich das Grab Shevchenko´s befindet, sind 365 Stufen zu überwinden. Daher empfehlen wir bequeme Wanderschuhe zu tragen.

5. Tag: Kremenchuk FMA; Ankunft: ca. 08:00 Uhr; Abfahrt: ca. 14:00 Uhr

Nach dem Frühstück starten wir mit einem Rundgang durch Kremenchuk. Die Stadt (250.000 Einwohner) wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts (1571) als eine Festung für den Schutz der südlichen Grenzen Russlands gegründet. Aufgrund ihrer günstigen geografischen Lage verwandelte sie sich schnell in ein großes Handelszentrum und in die Hafenstadt, die sie heute noch ist. Anschließend Gelegenheit, an einem optionalen Ausflug in ein typisch Ukrainisches Dorf teilzunehmen.

6. Tag: Zaporoshje FMA; Ankunft: ca. 08:00 Uhr; Abfahrt ca.16:00 Uhr

Morgens erreicht die MS Dnieper Princess Zaporoshje und wir starten zu einer informativen Stadtrundfahrt. Auf Befehl der Zarin Katharina II. wurde hier im Jahr 1770 zwischen der Insel Hortitsa und dem Asowschen Meer eine Verteidigungslinie gebaut, die aus sieben Festungen bestand. Eine der Festungen hieß Alexanderfestung. Auf dem Gelände dieser Festung wurde die Stadt Aleksandrovsk gegründet, die 1921 in Saporoszhje umbenannt wurde. Während der Rundfahrt sehen wir unter anderem das historische Stadtzentrum, das größte Wasserkraftwerk Europas - das Dneprogres und das Kosakenmuseum auf der Insel Hortitsa. Nachmittags Möglichkeit an dem optionalen Ausflug "Kosaken-Show" teilzunehmen.

7. Tag: Kherson FMA; Ankunft: ca. 08:00 Uhr; Abfahrt: ca. 12:00 Uhr

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Natur. Kherson liegt am rechten Ufer des Dnjepr und ist 28 Kilometer von der Mündung des Dnjeprs entfernt. Von hier aus besuchen wir mit kleinen Booten die Rybachy (Fischer) Insel. Der Aufenthalt auf der Insel dauert ca. 1 Stunde. Hier lernen wir das Leben und die Bräuche der hiesigen Menschen kennen, besuchen ihre Familien und ihre Häuser. Anmerkung: Beim Besuch der Häuser laden gastfreundliche Hausfrauen uns unentgeltlich zu Tisch ein und bewirten uns mit traditionellen Speisen und Getränken aus der Umgebung. Wir empfehlen, für die großzügige Gastfreundschaft ein Trinkgeld zu hinterlassen.

8. Tag: Sevastopol FMA; Ankunft: ca. 09:00 Uhr

Nach dem Frühstück beginnt die Stadtrundfahrt durch die geschichtsträchtige Metropole der Schwarzmeerflotte. Der Entstehung der Stadt ging ein Jahrhunderte andauernder Kampf um die Rückeroberung der Krim voraus. "Wem die Krim gehört, der besitzt auch das Schwarze Meer" - so definierte der Fürst Grigorij Potemkin die Bedeutung der Halbinsel. Im Jahr 1804 wurde Sevastopol zum wichtigsten Hafen der Schwarzmeerflotte. Der Ostkrieg (Krim-Krieg) bedeutete eine harte Probe für die Stadt. Im Jahr 1890 wurde Sevastopol offiziell zum Hauptstützpunkt der Schwarzmeerflotte erklärt. Während der Besichtigung besuchen wir den zentralen historischen Teil der Stadt, die Graf-Anlegestelle, die St. Wladimir Kathedrale und den historischen Boulevard. Außerdem lernen wir die legendäre Geschichte der Gründung und des Lebens der "Weißsteinstadt" Sevastopol kennen. Abends Gelegenheit an einem Konzert des Chors der Schwarzmeerflotte teilzunehmen (optional).

9. Tag: Sevastopol FMA; Abfahrt: ca. 19:00 Uhr

Der heutige Tag steht für individuelle Aktivitäten frei zur Verfügung. Möglichkeit zur Teilnahme an einem Ganztagesausflug nach Yalta inkl. Livadia Palast und Alupka inkl. Vorontsov Palast (optional).

10. Tag: Odessa FMA; Ankunft: ca. 14:00 Uhr

Nachmittags erreichen wir die Heldenstadt Odessa und können uns gleich nach Ankunft selbst von dieser einzigartigen Stadt überzeugen. Odessa liegt auf einer Anhöhe und wird vom Süden und Westen durch das Schwarze Meer begrenzt. Viele historische Ereignisse der Stadt werden hier in der Literatur, Malerei und Kunst widergespiegelt. Auf der Rundfahrt erhalten wir einen Einblick in die Geschichte der Stadt: unter anderem besichtigen wir eines der schönsten Gebäude der Welt - das Opernhaus, das nach dem Entwurf der Wiener Architekten F. Fellner und H. Helmer gebaut wurde, außerdem machen wir einen Spaziergang über den Küsten-Boulevard und die berühmte Potemkin-Treppe, die gleichzeitig auch das Wahrzeichen der Stadt ist. Von der Anlegestelle aus führt die 142 Meter lange Treppe (192 Stufen) direkt in das Herz Odessas. Links neben der Potemkin-Treppe kann man auch mit einer Zahnradbahn ins Zentrum von Odessa fahren (kostenfrei).

11. Tag: Odessa FMA

Der heutige Tag steht Ihnen für individuelle Aktivitäten frei zur Verfügung. Möglichkeit zur Teilnahme am weiteren optionalen Ausflug wie zum Beispiel "Besichtigung der Kunstgalerie" oder "Fahrt nach Belgorod- Dnestrovsky".

12. Tag: Odessa F

Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung und der Transfer zum Flughafen.

Reiseverlauf B

1. Tag: Odessa A

Willkommen in Odessa! Nach der Ankunft erfolgt der Transfer zur Einschiffung auf die MS Dnieper Princess. Kapitänscocktail und Abendessen an Bord.

2. Tag: Odessa FMA

Gleich nach dem Frühstück starten wir mit der Besichtigung dieser einzigartigen Stadt. Odessa liegt auf einer Anhöhe und wird vom Süden und Westen durch das Schwarze Meer begrenzt. Viele historische Ereignisse der Stadt werden hier in der Literatur, Malerei und Kunst widergespiegelt. Auf der Rundfahrt erhalten wir einen Einblick in die Geschichte der Stadt: unter anderem besichtigen wir eines der schönsten Gebäude der Welt - das Opernhaus, das nach dem Entwurf der Wiener Architekten F. Fellner und H. Helmer gebaut wurde, außerdem machen wir einen Spaziergang über den Küsten- Boulevard und die berühmte Potemkin-Treppe, die gleichzeitig auch das Wahrzeichen der Stadt ist. Von der Anlegestelle aus führt die 142 Meter lange Treppe (192 Stufen) direkt in das Herz Odessas. Links neben der Potemkin-Treppe kann man auch mit einer Zahnradbahn ins Zentrum von Odessa fahren (kostenfrei). Nachmittags Gelegenheit, an einem optionalen Ausflug zur Kunstgalerie teilzunehmen.

3. Tag: Odessa FMA; Abfahrt: ca.14:00 Uhr

Der heutige Tag steht Ihnen für individuelle Aktivitäten frei zur Verfügung. Möglichkeit zur Teilnahme an dem optionalen Ausflug "Odessa´s Kirchen".

4. Tag: Sevastopol FMA; Ankunft: ca. 09:00 Uhr

Nach dem Frühstück beginnt die Stadtrundfahrt durch die geschichtsträchtige Metropole der Schwarzmeerflotte. Der Entstehung der Stadt ging ein Jahrhunderte andauernder Kampf um die Rückeroberung der Krim voraus. "Wem die Krim gehört, der besitzt auch das Schwarze Meer" - so definierte der Fürst Grigorij Potemkin die Bedeutung der Halbinsel. Im Jahr 1804 wurde Sevastopol zum wichtigsten Hafen der Schwarzmeerflotte. Der Ostkrieg (Krim-Krieg) bedeutete eine harte Probe für die Stadt. Im Jahr 1890 wurde Sevastopol offiziell zum Hauptstützpunkt der Schwarzmeerflotte erklärt. Während der Besichtigung besuchen wir den zentralen historischen Teil der Stadt, die Graf-Anlegestelle, die St. Wladimir Kathedrale und den historischen Boulevard. Außerdem lernen wir die legendäre Geschichte der Gründung und des Lebens der "Weißsteinstadt" Sevastopol kennen. Abends Gelegenheit, an einem Konzert des Chors der Schwarzmeerflotte teilzunehmen (optional).

5. Tag: Sevastopol FMA; Abfahrt: ca.18:00 Uhr

Der heutige Tag steht für individuelle Aktivitäten frei zur Verfügung. Möglichkeit, an einem Ganztagesausflug nach Yalta inkl. Livadia Palast und Alupka inkl. Vorontsov Palast teilzunehmen (optional).

6. Tag: Kherson FMA; Ankunft: ca. 15:00 Uhr; Abfahrt: ca. 18:00 Uhr

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Natur. Kherson liegt am rechten Ufer des Dnjepr und ist 28 Kilometer von der Mündung des Dnjeprs entfernt. Von hier aus besuchen wir mit kleinen Booten die Rybachy (Fischer) Insel. Der Aufenthalt auf der Insel dauert ca. 1 Stunde. Hier lernen wir das Leben und die Bräuche der hiesigen Menschen kennen, besuchen ihre Familien und ihre Häuser. Anmerkung: Beim Besuch der Häuser laden gastfreundliche Hausfrauen uns unentgeltlich zu Tisch ein und bewirten uns mit traditionellen Speisen und Getränken aus der Umgebung. Wir empfehlen, für die großzügige Gastfreundschaft ein Trinkgeld zu hinterlassen.

7. Tag: Zaporoshje FMA; Ankunft: ca. 11:00 Uhr; Abfahrt: ca. 18:00 Uhr

Gegen Mittag erreicht die MS Dnieper Princess Zaporoshje und wir starten zu einer informativen Stadtrundfahrt. Auf Befehl der Zarin Katharine II. wurde hier im Jahr 1770 zwischen der Insel Hortitsa und dem Asowschen Meer eine Verteidigungslinie gebaut, die aus sieben Festungen bestand. Eine der Festungen hieß Alexanderfestung. Auf dem Gelände dieser Festung wurde die Stadt Aleksandrovsk gegründet, die 1921 in Saporoszhje umbenannt wurde. Während der Rundfahrt sehen wir unter anderem das historische Stadtzentrum, das größte Wasserkraftwerk Europas - das Dneprogres und das Kosakenmuseum auf der Insel Hortitsa. Nachmittags Möglichkeit, an dem optionalen Ausflug "Kosaken-Show" teilzunehmen.

8. Tag: Kremenchuk FMA; Ankunft: ca. 16:00 Uhr; Abfahrt: ca. 20:00 Uhr

Am Nachmittag erreichen wir Kremenchuk und starten mit einem Rundgang durch die Stadt. Die Stadt (250.000 Einwohner) wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts (1571) als eine Festung für den Schutz der südlichen Grenzen Russlands gegründet. Aufgrund ihrer günstigen geografischen Lage verwandelte sie sich schnell in ein großes Handelszentrum und in die Hafenstadt, die sie heute noch ist. Anschließend Gelegenheit, an einem optionalen Ausflug in ein typisch Ukrainisches Dorf teilzunehmen.

9. Tag: Kaniv FMA; Ankunft: ca. 13:00 Uhr; Abfahrt: ca. 18:00 Uhr

Während des Mittagessens erreicht die MS Dnieper Princess Kaniv. Nach dem die Leinen wieder fest gemacht wurden, starten wir bereits, um uns auf die Spuren von Taras Shevchenko zu machen. Die Geschichte der Stadt ist eng mit dem berühmten Lyriker verbunden, dies zeigen viele Gedenkstätten in der Stadt: "Das Shevchenko Grab" auf dem Tarasow Berg (1925), das literarische Museum (1939) und das Denkmal (1939). Anmerkung: Um auf den Berg zu steigen, auf dem sich das Grab Shevchenko´s befindet, sind 365 Stufen zu überwinden. Daher empfehlen wir bequeme Wanderschuhe zu tragen.

10. Tag: Kiew FMA; Ankunft: ca. 09:00 Uhr

Kiew ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt der Ukraine. Eine Übersichtsrundfahrt wird uns mit dem historischen Teil der Stadt bekannt machen, in dem die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Denkmäler stehen. Dieser Stadtteil liegt auf sieben Hügeln am rechten Ufer des Dnepr. Die Rundfahrt beginnt im unteren Teil der Stadt Podol, in dem sich der Binnenhafen befindet. Weiter geht die Fahrt über die Kreschtschatik-Straße - die Hauptstraße der Stadt. Außerdem sehen wir die Michael Kathedrale mit ihrer goldenen Kuppel, die Andreas-Kirche, die Sophien Kathedrale, das Nationale Theater für Oper und Ballett und die Nationale Schevchenko-Universität. Im Anschluss besuchen wir die Perle des Architektur-Ensembles von Kiew: die Wladimir-Kathedrale. Abends wird optional die Bootsrundfahrt "Kiew bei Nacht" inkl. Folklore-Show angeboten.

11. Tag: Kiew FMA

Der heutige Tag steht für individuelle Aktivitäten zur Verfügung. Möglichkeit, an einem der angebotenen optionalen Ausflüge "Besichtigung des Höhlenklosters" oder "Konzert des Ukrainischen Nationalchors" teilzunehmen.

12. Tag: Kiew F

Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung und der Transfer zum Flughafen.

Infos: Reiseroute & Unterbringung

Auf dieser Flusskreuzfahrt können wir die beeindruckenden Landschaften des Dnjepr entdecken

Der auch die "Lebensader der Ukraine" genannt wird. Goldene Kuppeln und südländisches Flair - diese unvergessliche Kombination wird uns auf dieser eindrucksvollen und entspannten Flusstour durch die Ukraine begleiten. Wir reisen von Kiew, der schönen Hauptstadt mit südländischer Atmosphäre, über die Siedlungsgebiete der Kosaken und das Donau-Delta bis zu der legendären "Perle des Schwarzen Meeres" , Odessa, bzw. in umgekehrter Richtung.

Charakteristik / Komfort

Die MS DNJEPR PRINCESS fährt unter ukrainischen Flagge und ist 129 m lang und 16 m breit. Das Schiff wurde 1976 in Deutschland gebaut und 2003 total renoviert. Jährlich werden aber auch über die Wintermonate allfällige Reperaturen durchgeführt. Die Rundumpromenaden mit Sitzgelegenheiten und das großflächige Sonnendeck laden zum Entspannen und Genießen der schönen Fluss- und Küstenlandschaften ein. Das Schiff hat zwei Restaurants mit Panoramafenstern auf dem Ober- und Bootsdeck und ausreichend Platz, damit alle Passagiere gleichzeitig speisen können, sowie Musiklounge, zwei Bars, Aussichtssalon, Rezeption mit Safe, Souvenir-Shop, Friseur-Salon (auf dem Hauptdeck) und Wäscheservice. Ein Arzt ist an Bord und das Schiff ist vollständig klimatisiert.

Die maximale Passagierzahl liegt bei ca. 260 Personen

Die 90 Besatzungsmitglieder sind stets um das Wohl aller Gäste an Bord bemüht und stehen Ihnen jederzeit gerne hilfreich zur Seite.

Alle von uns angebotenen Kabinen sind außenliegend und verfügen über große zu öffnende Panoramafenster. Die Einrichtung ist zweckmäßig - Bett, das am Tag als Sitzgelegenheit genutzt wird, Wandschrank, einfache Dusche/ WC, individuell regulierbare Klimaanlage/Heizung, Bordradio / Musikkanal, Stromspannung 220V Wechselstrom (keine Zwischenstecker erforderlich, runde zweipolige Stecker). Die Kabinen sind 7 - 9m² groß (2-Bett-Kabinen), Junior-Suiten ca. 18 m², Suiten 29 m².

Für Unterhaltung ist gesorgt (Ukrainisch Sprachkurs, Vorträge über Land und Leute, Musik- und Tanzveranstaltungen). Bei den Mahlzeiten handelt es sich um gutbürgerliche internationale Küche mit lokalem Einschlag. Die Atmosphäre an Bord ist ungezwungen, daher empfehlen wir legere Kleidung.

Alle Leistungen im Überblick

  • Flüge mit LOT POLISH AIRLINES via Warschau ab/bis Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf (nur bei Tour B beide Richtungen) und Wien inkl. aller Steuern und Gebühren
  • alle Transfers bei An-und Abreise und bei den Ausflügen
  • Einschiffungsgebühren/Hafentaxen/Schleusengebühren, obligatorische Krankenversicherung
  • Unterbringung auf der MS DNJEPR PRINCESS in der gebuchten Kabinenkategorie (Außenkabine)
  • Vollpension (beginnend mit einem Abendessen am Anreisetag und endend mit einem Frühstück am Abreisetag)
  • deutsch sprechende Reiseleitung
  • internationaler Kreuzfahrtdirektor
  • 7 Besichtigungen lt. Reiseverlauf inkl. ötrlichen Reiseleiter, Transport und Eintrittsgelder (Stadtrundfahrt Kiew, Besichtigung des Taras Schevchenko Museums in Kanev, Stadtrundgang in Kremenchuk, Stadtrundfahrt in Saporoschje, Bootsfahrt zur Donau-Delta, Stadtrundfahrt in Sevastopol und Stadtrundfahrt Odessa)
  • Gepäckservice von der Anlegestelle in die Kabine und Retour
  • tägliches Unterhaltungsprogramm an Bord mit ukrainischen Liedern und Sprachkursen
  • ein Reisehandbuch nach Wahl

Reisetermine / Preise

Datump.P. DKEK-Zuschlag
27.04.12-08.05.121.870,- € 
08.05.12-19.05.121.870,- €540,- €
30.05.12-10.06.121.770,- €510,- €
10.06.12-21.06.121.770,- € 
21.06.12-02.07.121.870,- €540,- €
02.07.12-13.07.121.870,- € 
13.07.12-24.07.121.870,- €540,- €
24.07.12-04.08.121.870,- € 
04.08.12-15.08.121.870,- €540,- €
15.08.12-26.08.121.870,- € 
26.08.12-06.09.121.770,- €510,- €
06.09.12-17.09.121.770,- € 

 

in 2-Bett-Kabine Oberdeck:+ € 75,-
in 2-Bett-Kabine Bootsdeck:+ € 150,-
in Juniorsuite (nur auf Anfrage):
- Termine 01,02, 05-10:+ € 690,-
- Termine 03,04,11,12:+ € 660,-
Einzelkabinenzuschlag (Bootsdeck):
- Termine 01,02, 05-10:+ € 540,-
- Termine 03,04,11,12:+ € 510,-
in 2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung+ € 625,-
Flüge mit LUFTHANSA oder AUSTRIAN AIRLINES   
ab/bis versch. deutschen Flughäfen:
a. Anfrage

Allgemeine Hinweise

  • Alle Tourtermine B laufen in umgekehrter Richtung von Odessa nach Kiew mit identischem Reiseverlauf.
  • Bitte beachten: Während der Reise werden weitere fakultative Besichtigungen angeboten, die nur vor Ort gebucht und bar bezahlt werden können (Kosten ca. € 25,- bis € 60,- pro Person und Ausflug).
  • Programmänderungen aus technischen und witterungsbedingten Gründen sind vorbehalten.
  • Diese Reise führen wir in Kooperation mit anderen Veranstaltern durch.
  • Bitte fragen Sie nach den für diese Reise geltenden geänderten Stornobedingungen.

An dieser Stelle wollten wir eigentlich die Kreuzfahrt von Kiew nach Istanbul anbieten. Leider wurde das Schiff von der Reederei auf die Wolga verkauft und es gibt kein Ersatzschiff mehr für diese Route. Daher bieten wir hier nun als Alternative die klassische Route von Kiew bis Odessa (einschließlich Krim) bzw. umgekehrt an.

Hinweis zur Gruppengröße

  • Mindestgruppengröße: 1
  • Max. Gruppengröße: 20

Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, die Reise gegen Aufpreis in einer Kleingruppe durchzuführen; alternativ behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vor (s. AGBs), worüber wir Sie unverzüglich informieren. Bereits erfolgte Zahlungen erstatten wir Ihnen dann unverzüglich zurück.

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Angebot, dann nutzen Sie bitte unser Formular für die unverbindliche Anfrage, welches Sie hier finden!

Wollen Sie Ihre Rundreise verbindlich buchen, dann klicken Sie bitte hier!