Pomorie

Pomorie ist eines der bekanntesten Moor- und Seebäder Bulgariens. Es liegt etwa 20 km von Burgas, sehr malerisch auf einer Halbinsel, die 2 km ins Meer hinausragt. Das bekannte Seebad Sonnenstrand und die historische Stadt Nessebar befinden sich nur ca. 10 km nördlich von Pomorie. In der Nähe des Seebades liegt der berühmte Lagunenschlammsee wo seit alters her in Salinen Salz gewonnen und dessen Liman-Heilschlamm für therapeutische Bäder genutzt wird. Zahlreiche Weinberge und Obstgärten umrahmen das Seebad. Pomorie ist vor allem Anziehungspunkt für Kurreisende, aber auch für Familien die abseits der Touristenhochburgen unbeschwerte Urlaubstage vollbringen wollen.

Unsere Hotels in Pomorie

Touristische Informationen zu Pomorie

Die Stadt bietet mit einem kleinen Hafen, einer Strandpromenade, den vielen kleinen Geschäften, Souvenirständen, Freiluftrestaurants, Biergärten, echten Spezialitätenrestaurants sowie Sport- und Freizeitangeboten viel Abwechslung für Urlauber. Erwähnen kann man noch, dass hier die Preise für Essen und Trinken noch günstiger als am Sonnenstrand sind.

Nicht versäumen sollte man einen Besuch der Keltereien Pomories. Die wohl bekannteste ist die Kelterei Tschernomosko Slatko (Schwarzmeergold) mit ihren weit über die Grenzen Bulgariens hinaus bekannten Weinen, wie z.B. der Dimjat-Wein. Aber da bekanntlich Wein allein nicht glücklich macht, brennt diese Kelterei auch noch den bekannten Grosdowa-Rakia (Traubenschnaps). Verbunden mit dem Wein, ist altes Brauchtum noch sehr lebendig, wie zum Beispiel der traditionelle Rebschnitt in jedem Februar, am Festtag von Trifon Saresan, dem Schutzpatron der Winzer und des Weines. Also - wenn Sie schon mal hier sind, sollten Sie auf keinen Fall versäumen, die Weine dieser Gegend zu probieren.