Sliven

Die Bulgarischen Städte: Sliven

Sliven ist eine der Städte, die bedeutend zu der kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung Bulgariens beigetragen haben. Sie liegt am Fuße der östlichen Ausläufer des Balkangebirges, 100 km westlich von Burgas.

Hier gründete Dobri Jeliazkov 1836 die erste Textilfabrik in Bulgarien und auf dem Balkan. Heute befindet sich im ursprünglichen Fabrikgebäude das Museum der Textilindustrie.

Unter den interessantesten Sehenswürdigkeiten in Sliven sind das Haus von Hadschi Dimitar, das Gedenkhaus „Dobri Tschintulov" und das Volkskundemuseum „Sliven im 19. Jh."

Die Stadt ist für ihre archäologischen Denkmäler bekannt. Das regionale historische Museum besitzt über 80 000 Exponate. Hier sind die in den letzten Jahren ausgegrabenen einzigartigen Funde aus dem „Tal der thrakischen Könige" zu sehen. Die Fußgängerzone in der Stadtmitte zieht die Einwohner und Gäste der Stadt mit zahlreichen Geschäften, Restaurants und Cafés an.

Wer Ruhe und Erholung in der Natur sucht, wird vom bulgarischen Naturpark „die blauen Steine" im Gebiet Karandila nicht enttäuscht sein. Hier befinden sich die berühmten blauen Felsen, deren Farbe sich je nach Wetterbedingungen und Lichteinfall verändert.

Der Stadtgarten ist ein romantischer Flanierpark, wo man im Schatten der Bäume der Sommerhitze entfliehen kann. Ein Kinderkomplex lockt die Kleinsten mit zahlreichen Spielanlagen, Rutschen, Hüpfburgen und Schaukeln.