Russe

Die Bulgarischen Städte: Russe

Russe ist eine der schönsten Städte Bulgariens. Sie liegt am rechten hohen Donauufer, 320 km nordöstlich von Sofia und 200 km nordwestlich von Varna. Sie ist die größte bulgarische Donaustadt und trägt den Beinamen „Kleines Wien" wegen ihrer charakteristischen Architektur. Über 200 Gebäude sind architekturhistorische Baudenkmäler, 12 davon sind von nationaler Bedeutung.

In Russe sind mehrere Museen einen Besuch wert. Die Sammlung des Historischen Museums beinhaltet über 120.000 Exponate.

Mehrere Gedenkhäuser sind dem Leben und Werk von bulgarischen Freiheitskämpfern und anderen bedeutenden Persönlichkeiten aus der Region gewidmet.

Eins davon wurde zu Ehren vom in Russe geborenen Literatur- Nobelpreisträger Elias Canetti errichtet.

In Russe befindet sich das Nationale Verkehrsmuseum. Seine Ausstellung ist im Gebäude des ältesten bulgarischen Bahnhofs untergebracht.

In der Umgebung der Stadt können zwei christliche Felskomplexe besichtigt werden. Unweit der Stadt Russe, nahe Iwanowo, befindet sich der Naturpark Russenski Lom mit den zum UNESCO-weltkulturerbe zählenden Felskirchen von Iwanowo. Ebenfalls am Ufer des Flusses Russenski Lom, nahe Basarbowo, legt das Höhlenkloster des Heiligen Dimitar Basarbowski, das zum ersten Mal im 15. Jh. schriftlich erwähnt wird.

Da viele Hotels, Restaurants, Bars und Klubs die Gäste der Stadt willkommen heißen, können Sie in Russe eine kulturorientierte Stadtreise mit Erholung und Unterhaltung vereinen.