Kopriwschtiza

Die Bulgarischen Städte: Kopriwschtiza

Kopriwschtiza ist eine zauberhafte bulgarische Kleinstadt, die ihre Authentität und altertümliche Atmosphäre bewahrt hat und Moeglichkeiten fuer kulturellen, historischen, religioesen und Oekoturismus bietet.

Die Stadt liegt im Herzen des Sredna Gora-Gebirges, ca. 110 km südöstlich von Sofia. Die ganze Stadt steht unter Denkmalschutz und ist deshalb besonders wertvoll und sehenswert. Die Häuser aus dem 18./19. Jh. mit ihren farbenfrohen und schmucken Höfen, die von hohen Mauern umgeben sind, die engen, verwinkelten, kopfsteingepflasterten Gassen und Plätze, die schönen Brunnen, die gewölbten Steinbrücken über die Gebirgsbäche, werden Sie zurück in die Zeit der Nationalen Wiedergeburt versetzen.

Die Mehrheit der Sehenswürdigkeiten der Stadt ist mit dem Aprilaufstand von 1876 verbunden. Der erste Schuss, der den Beginn des Aufstandes verkündete, wurde hier auf der Brücke „Parva Puscka" abgefeuert.

Wenn Sie alle interessanten und sehenswerten Orte besuchen möchten, werden Sie einige Tage benötigen. Die Gedenkhäuser von Todor Kableschkov, Georgi Benkovski und Dimtscho Debeljanov stellen nicht nur das Leben und Werk der berühmten Söhne der Stadt vor, sondern zeigen auch die Lebensweise und den Alltag in der damaligen Zeit.

Das Oslekov-Haus beherbergt das ethnografische Museum. Kopriwschtiza bietet vielfältige Möglichkeiten zur Erholung.

Die wunderschöne Natur der Gegend lädt zum Verweilen ein, man kann beim Spazierengehen die Ruhe und die frische Luft der Berge genießen. Die Stadt ist auch für ihre Me hanas und ihre gute Küche bekannt. Die meisten Restaurants und Mehanas bieten traditionelle bulgarischen Spezialitäten an und organisieren Folklore-Veranstaltungen.

Die Übernachtungsmöglichkeiten für den Bulgarien-Urlauber sind ebenfalls zahlreich. Sie können zwischen Luxushotels, Ferienhäusern und kleinen Familienhotels wählen, die im typischen Kopriwschtiza-Stil eingerichtet sind.