Haskovo

Die Bulgarischen Städte: Haskovo

Das bulgarische Haskovo ist eingebettet in die hügelige Landschaft der nördlichen Vorläufer der Ostrhodopen, unweit von Stara Sagora und Dimitrowgrad. Die Siedlung wurde vor ca. 1000 Jahren gegründet und entwickelte sich als Handwerkszentrum.

Der schnelle Aufschwung der Stadt begann nach Balkankriegen Anfang des 20. Jh., als sich zahlreiche Flüchtlinge aus dem Raum des Ägäischen Meeres hier ansiedelten.

Haskovo ist heute eine relativ große moderne bulgarische Stadt, die ihren Gästen Interessantes und Sehenswertes anzubieten hat. Das Historische Museum verfügt über beeindruckende Kollektionen - archäologische und ethnografische Sammlungen, eine Sammlung gewidmet der Nationalen Wiedergeburt und Freiheitskämpfen, sowie eine Ausstellung „Volkskunde und Handwerk bis Ende des 19. Jh."

Einen Besuch wert ist auch das Literaturmuseum und die Kunstgalerie, sowie die beeindruckende Hl. Erzengel Michael-Kirche mit ihren wertvollen Wandmalereien und Holzschnitzereien, und anderen christlichen Gotteshäusern.

Wenn Sie Zeit haben, besuchen Sie das nahe gelegene Dorf Kasnakovo. In der Nähe des Dorfes befindet sich ein antiker Tempel, erbaut von einem römischen Krieger und seiner Frau zu Ehren der Göttin Aphrodite.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Haskovo ist die 1395 erbaute Moschee - der älteste muslimische Sakralbau auf der Balkanhalbinsel. In der Stadt ragt die weltweit höchste Statue der Mutter Gottes empor. Sie ist im Guinness Buch der Rekorde eingetragen. In der Nähe wurde in den letzten Jahren ein beeindruckender, 30 m hoher Glockenturm errichtet.